SV Aufbau Deutschbaselitz mit Freizeitzentrum und Sport-Herberge

Folgen Sie uns auf Facebook  Bild Facebook

SV Aufbau Deutschbaselitz e.V. „News“

Hallo an alle Sympathisanten des SV Aufbau Deutschbaselitz. Das Wochenende geht zu Ende aber nicht ohne euch die Ergebnisse unserer Mannschaften mitzuteilen.

1. Männer

SV Großdubrau – SV Aufbau Deutschbaselitz 1:1

2. Männer

SV Aufbau Deutschbaselitz – SG Nebelschütz 2. 2:0

A Jugend

SV Aufbau Deutschbaselitz – Spg Weißig/ Neugersdorf 2. 1:2

B Jugend

SpG Großnaundorf/Lomnitz – SpG Biehla/ Deutschbaselitz 6:3

C Jugend

SpG Deutschbaselitz/ Biehla – TSV Pulsnitz 1. 0:5

D Jugend

SG Crostwitz – SpG Deutschbaselitz/ Biehla 1:5

E1 Jugend

LSV Bergen – SV Aufbau Deutschbaselitz 4:2

E2 Jugend

SpG Thonberger SC/ Elstra – SV Aufbau Deutschbaselitz 2:9

F Jugend

SpG Deutschbaselitz/ Biehla – SV Burkau 2. 1:0

Die Fotos sind hier vom Auswärtsspiel der D Jugend in Crostwitz.

Der SV Aufbau Deutschbaselitz wünscht allen noch einen schönen Sonntag Abend und einen guten Start in die Woche.😋

Spielbericht SV Aufbau Deutschbaselitz 1.Männer Kreisliga

SV 1896 Großdubrau – SV Aufbau Deutschbaselitz 1:1 (1:0)

Auf dem Papier ging man sicherlich als Favorit in die Partie in Großdubrau. Auf dem durchtränkten und rutschigen Rasen auf dem Nebenplatz sah es dann letztendlich aber anders aus.
Klar verbuchte man über die gesamte Spielzeit gesehen knapp 70% Ballbesitz, aber man hatte mit den extrem tiefstehenden Hausherren mächtig Probleme. Vorallem gelang es gerade spielerisch nur selten eine Lösung zu finden.
Aufgrund der vielen Ausfälle (Wonneberger, Neubauer, Korch, Schötz, Beck, Wachholz, Peter, Flegel) nahmen auf der Bank die 2 A-Jugendspieler Klawitter und Hoffmann platz und der „reaktivierte“ Kirschner fand sich zu Anpfiff in der Sturmspitze wieder.

Es dauert dann auch ne ganze Viertelstunde bis zu ersten kleineren Chance, aber Kirschners Kopfball nach Eckball geht deutlich drüber (17′). Die Doppel-Chance von Garbe und Frenzel hingegen muss man schon als 100 Prozenter bezeichnen, als Garbe, den Keeper bereits umkurvt den Abschluss verpasst, aber den mitgelaufenen Frenzel bedient, der freistehend leider aber nur das Abfangnetz hinter dem Tor trifft (30′). Fast im Gegenzug trauen sich die Hausherren, das erste Mal richtig über die Mittellinie, wobei Minkwitz den durchgesteckten Ball nach Konter gerade noch vor dem Stürmer wegholt (31′). 10 Minuten später bringt eine ähnliche Situation dann die Führung für die Grünen. Etwas weit aufgerückt steht man hinten plötzlich 2 gegen 2 und der perfekte Pass durch die Nahtstelle wird vom Stürmer eiskalt verwertet. Paar Minuten später war dann Halbzeit.

Im 2ten Spielabschnitt dauerte es bis zur 73 Minute bis zur nächsten Gäste-Chance, aber leider scheitert Klawitter aus kurzer Distanz am Schlussmann. Bereits 60 Sekunden später findet eine scharfe Garbe-Eingabe wieder Klawitter – diesmal vorbei.
Ähnlich wie im ersten Spielabschnitt sind die Gastgeber fast wieder mit einem Konter erfolgreich. Den KO für Aufbau verhindert aber Minkwitz mit starker Parade (81′)
Spielerisch war also keine Option und so wurde für die letzten Minuten die Brechstange ausgepackt. Hoch und weit in den 16er oder aus der Entfernung schießen waren angesagt, aber weder Klawitter (86′ / 90 +2) noch Semmer (90′) konnten den Schlussmann mit ihren Fernschüssen so richtig gefährden. Die 4-minütige Nachspielzeit war fast abgelaufen, als Semmer den erst abgewehrten Eckball, noch mal in den 16er bringt, am langen Pfosten Garbe findet und dieser zum viel umjubelten Ausgleich einköpfen kann. Das Spiel wurde nicht mehr angepfiffen.

Trotz der Freude über den späten Punktgewinn, kann man mit dem Dargebotenen sicherlich nicht zufrieden sein, denn zu viele Spieler blieben heute unter ihren Möglichkeiten.
Aber auch jeder Fußballer weiß, wie schwer es gegen tiefstehende Mannschaften manchmal sein kann und Großdubrau hat das heute (fast) perfekt und vor allem diszipliniert aufgezeigt.

Spielbericht SV Aufbau Deutschbaselitz 2.Männer Kreisklasse

SV Aufbau Deutschbaselitz 2 – SG Nebelschütz 2 2:0 (1:0)

Auf dem mittlerweile vom Trainings- und Spielbetrieb gezeichneten Nebenplatz in DB traf man auf die Gäste aus dem benachbarten Nebelschütz. 3 Siege in Folge gaben der Truppe von Trainer Petrasch ordentlich Selbstvertrauen und so sollten auch im Derby wieder drei Punkte geholt werden.

Das Spiel begann gut für Aufbau, denn Hoffmann setzte von der Strafraumgrenze den ersten Warnschuss knapp drüber (1‘). Die Gäste setzen ihrerseits ebenfalls per Fernschuss, die erste Duftmarke, aber auch hier knapp vorbei (11‘). Danach passte sich das Spielniveau den Platzverhältnissen an – eher schlecht. Viel Kampf, viel Krampf, viel Gerutsche und zu viele ungenaue Abspiele prägten die Szenerie. Also waren Standards ein probates Mittel. Aus diesem ergibt sich für Nebelschütz auch der erste Hochkaräter, glücklicherweise kann Heine, den Kopfball nach langem Freistoss, im Nachfassen parieren (23‘). Für Aufbau versucht sich dann Schumera aus 16m, aber hier geht der Ball noch vorbei (27‘). Besser macht er es eine Minute später. Nach energischem Nachsetzen von Hoffmann, kann er den Ball für Schumera ablegen und dieser vollendet in den Winkel zur 1:0 Führung. Das Tor verbesserte das Spiel insgesamt ein wenig und die Gäste durch den Rückstand angestachelt vergeben den nächsten Hochkaräter. Freistehend knallt der Angreifer den Ball aus 5m deutlich über den Kasten (33‘). Mit ähnlicher, brachialer Gewalt setzte dann Kolodylo nach Eckball den Ball aus kurzer Distanz ebenfalls über den Kasten (36‘).
Die letzte Chance in Hälfte 1 hatten dann wieder die Gäste. Den Abschluss aus spitzem Winkel pariert Heine allerdings mit starkem Reflex (43‘).

Die 2te Hälfte verlief chancentechnisch eher schleppend. So dauerte bis zur 69. Minute ehe zwei Eckbälle für Gefahr sorgten. Aber weder Kolodylo´s noch Kunath`s Abschluss finden den Weg ins Tor.
3 Minuten später bedient Khalil den mitgelaufenen Kolodylo, aber dessen Abschluss wird leichte Beute für den Nebelschützer Schlussmann.
Dann sind die Gäste wieder dran mit dem Chancen vergeben – und was für welche!
Nach einem Ballverlust der Verteidigung, mit anschließender halbhoher Flanke auf den langen Pfosten, wirft sich der Gäste-Stürmer in den Ball und zwingt Heine erneut zu einer Glanztat (75‘).
Nach 86 Minuten hingegen wäre auch Heine machtlos gewesen, aber glücklicherweise ging der Lupfer des Stürmers haarscharf am langen Pfosten vorbei. Das war auch die letzte Möglichkeit der Partie für die Gäste. Hingegen die Hausherren vergaben weiter gute Möglichkeiten zur Entscheidung.
Göllnitz aus der Drehung (87‘ / TW stark gehalten) und Kolodylo nach feiner Vorarbeit durch Höfer (89‘ / vorbei) lassen Diese jedoch liegen.
Bergel macht dann 90+2 den Deckel auf die Partie, als er sich energisch gegen 3 Verteidiger durchsetzt und dann ins lange Eck vollendet.

Spielerisch sicherlich nicht das beste Spiel des Jahres (zum Großteil dem Platz geschuldet), aber wieder vollends erfolgreich. Der 4te Sieg in Folge (zuletzt im Oktober/November 2014) bringt aktuell den 4ten Tabellenplatz. Zum Abschluss der Hinrunde geht es kommendes Wochenende gegen den direkten Tabellennachbarn, die SpG Lomnitz/Großnaundorf. Es gilt das Selbstvertrauen weiter zu nutzen. Sport Frei!

Spielbericht SV Aufbau Deutschbaselitz A Jungend Landesklasse

Auch heute wurde wieder in der Großteicharena gekickt. Unsere A Jugend hatte keinen geringeren wie den aktuellen Tabellen Ersten zu Gast, die SpG Weißig/Neugersdorf 2.
Für den Außenstehenden wohl eine klare Angelegenheit, entwickelte sich von Beginn an ein sehr ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Schon in der 3. Minute kommen die Gäste das erste Mal gefährlich vor unser Tor doch Hübner kann klären. Ab jetzt waren auch unsere Jungs hellwach, gute Chancen durch Kockel und Hoffmann in der 7. und 10. Minute blieben aber leider ungenutzt. So kam es wie es kommen musste, in der 21. Minute kombinieren sich die Gäste durch unsere Hintermannschaft und netzen zum 0:1 ein. Wieder einmal ein herber Rückschlag für die Jungs von Elias Schimera und Günther Neubauer die bis jetzt richtig gut mitspielten. Jetzt hieß es Moral beweisen und eventuell noch vor der Halbzeit den Ausgleich erzielen. Genauso spielte Deutschbaselitz jetzt auch, aggressiver in den Zweikämpfen, mehr Ballbesitz, schnelleres spielen nach vorn. In der 36. Minute führte das zu einem klasse Konter, eine Balleroberung in der Abwehr und ein langer Pass auf Hoffmann, dieser kann bis zum 16er gehen schiebt den Ball aber knapp am Tor vorbei. In der 44. Minute war es dann endlich soweit, kurz vor der Halbzeit belohnten sich die Jungs für ihre starke Leistung, Strelow erobert den Ball in der Abwehr und spielt weit auf Kockel, der zum Ausgleich vollendet.
Deutschbaselitz hatte augenscheinlich mehr vom Spiel und somit konnte man erwarten dass, die 2. Halbzeit noch ein paar Highlights auf Seiten der Gastgeber mit sich bringen würde. Schon in der 2. Minute nach Wiederanpfiff gibt es einen Freistoß für uns aus aussichtsreicher Position. Wonneberger bringt den Ball auf Petasch der nur ganz knapp das Tor verfehlt. In der Folge passiert lange nichts, es dauert bis zur 64. Minute in der eine eher unschöne Szene dazu führt, dass unser Torwart Felix Hübner verletzt ausgewechselt werden musste. Nach einer Ecke und einem Zweikampf in der Luft blieb er am Boden liegen. Mit Weimar bekam nun unser zweiter Torhüter seine Chance. Es dauerte nicht lange und auch er konnte zeigen was er kann, zwei Torgelegenheiten unserer Gäste kurz hintereinander konnte er glänzend abwehren. Unseren Jungs viel es nun sichtlich immer schwerer den Ball aus der eigenen Hälfte zu bekommen, auch weil der Gegner das System umstellte und nun mit zwei Stürmern agierte. Dem Druck der Gegner konnte nur noch mit kleineren Fouls beigekommen werden. So kam es das in der 83. Minute ein Freistoß nahe unseres 16er gepfiffen wurde. Der Freistoß kann durch Weimar geklärt werden leider aber vor die Füße eines Gegners der zum 1:2 für Weißig abstaubt. Wir versuchen in den verbleibenden Minuten natürlich noch mal alles nach vorn zu werfen, doch es bleibt leider Erfolglos. Am Ende steht eine knappe Niederlage mit 1:2 gegen den Tabellenführer wobei eine Punkteteilung aufgrund des Spielverlaufs gerecht gewesen wäre.
Kopf hoch Jungs, die Saison ist noch lang und wenn ihr so weiter spielt kommen auch die Erfolge wieder.
Den Gästen wünschen wir alles Gute für die weitere Saison.

2017

Monat: Jahr:
« zurück November 2017 vor »
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
    1
2
3
* AH Ü35AH Ü35

Zeit: 18:30

AH Ü35 - Schmölln

4
5
6
7
8
9
10
* AH Ü35AH Ü35

Zeit: 18:30

Bretnig-Hauswalde - AH ü35

11
12
13
14
15
16
17
* AH Ü35AH Ü35

Zeit: 18:30

AH Ü35 - Arnsdorf

18
* Ü50 Lok / AufbauÜ50 Lok / Aufbau

Zeit: 09:00

Hallenturnier Einheit Kamenz

19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
     
Kategorien
 Fußball
 General
 Veranstaltung
 Volleyball

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.